Start Spielberichte Spielberichte 2018-03-17 Crivitz H

17.03.2018

TSG Wittenburg wirft ungefährdetes 26:15 heraus (SVZ v. 22.03.2018)

Obwohl die personelle Situation durch den Ausfall einiger Spieler nicht gerade rosig war, kamen die Verbandsliga-Handballer der TSG Wittenburg gegen Schlusslicht SV Crivitz zu einem jederzeit ungefährdeten 26:15-Erfolg.

Die Wittenburger stellten die Weichen mit einem 7:1-Lauf (13.) früh auf Sieg. Dass man sich Mitte der ersten Halbzeit einen kurzen „Hänger“ erlaubte – schlechte Chancenverwertung und Unaufmerksamkeiten in der Deckung –, blieb ohne größere Folgen. Davon abgesehen entwickelte sich die diesmal insgesamt doch sehr stabil stehende Abwehr zum Garanten für einen sich kontinuierlich vergrößernden Vorsprung. Man ließ bis zur Pause nur vier Gegentore zu und warf auf der anderen Seite 15 eigene Treffer.

Der Mix aus ruhigem Aufbau und schön herausgespielten Kontern überforderte die Gäste zunehmend. Der Abstand blieb in der zweiten Halbzeit konstant. Auch eine zwischenzeitliche Manndeckung gegen Bastian Greskamp brachte die TSGler nicht aus dem Tritt. Die Torhüter Berno Pätzmann und Eric Schmidt zeigten solide Leistungen. Einzig mit der Wurfausbeute konnte man am Ende nicht zufrieden sein.

TSG Wittenburg

Berno Pätzmann, Eric Schmidt – Tobias Trester (3), Christoph Koberstein (1), Erik Stepan (6), Kilian Jaklin, Bernd Greskamp (2), Bastian Greskamp (6/2), Lukas Koch (5), Hannes Schmidt (2), Andre Heckmann (1)