Start Spielberichte Spielberichte 2018-04-14 Torgelow A

14.04.2018

Im ersten Spiel der Platzierungsrunde die Oberhand behalten

Wittenburger Handballer fahren mit großem Bus und lautstarken Unterstützung ins weit entfernte Torgelow. Mit einem deutlichen 32:16 (12:6) konnte die Mannschaft ein ordentliches Polster für das Rückspiel am kommenden Samstag herausarbeiten.

Knapp 25 Fans begleiteten die Mannschaft und sorgten in der Volkssporthalle in Torgelow für Heimspielatmosphäre. Beide Mannschaften traten ersatzgeschwächt mit jeweils lediglich 9 Spielern an. Die erste Halbzeit war geprägt von einigen unnötigen technischen Fehlern und einer schlechten Torausbeute. Immer wieder wurden Angriffe überhastet und nicht erfolgreich gegen den guten Schlussmann der Greifen abgeschlossen. Die Gastgeber hingegen spielten ruhig und suchten oftmals den Abschluss über den Kreis und die rechte Angriffsseite. Wittenburg konnte sich erst zum Ende der ersten Halbzeit auf 6 Tore absetzen. Erfreulich das Comeback von Ludger Schmidt, knapp 2 Jahre nach seinem erlittenen Kreuzbandriss.

In der zweiten Halbzeit konnte die Effektivität im Angriff deutlich gesteigert werden. Kamen die Gastgeber mal zu Torerfolgen wurden diese umgehend mit schnellen Gegentoren beantwortet. Der konditionelle Vorteil der jüngeren Wittenburger Mannschaft kam nun deutlich zum Tragen. Besonders Bastian Greskamp (10 Tore) und Erik Stepan (6 Tore) bewiesen Ihre Schnelligkeit mit sehenswerten Toren auf der rechten Seite. Die Torgelower konnten nun nichts mehr entgegensetzen und der Wittenburger Anhang feierte jedes Tor mit ausgelassenem Jubel. Zum Ende der Partie stand ein deutlicher 32:16 Auswärtssieg auf der Anzeigentafel, welcher mit den mitgereisten Fans auf der Rückfahrt gefeiert wurde.

Ein großes Dankeschön an die Fans für die Unterstützung und natürlich auch an das Busunternehmer Sewert Reisen für die entspannte Fahrt.

Am kommenden Samstag, um 17:00 Uhr steht das Rückspiel und somit letzte Spiel der Saison auf dem Plan. Bei Bratwurst und Freibier möchten sich die Männer für die Unterstützung bedanken.

TSG Wittenburg

Berno Pätzmann – Christoph Koberstein, Erik Stepan (6), Bastian Greskamp (10), Ludger Schmidt (3), Wilhelm Schmidt (2), Marcel Neckel (6/4), Marc Widdrus (4), Tilo Techam (1)